Gedenkveranstaltung Volkstrauertag 2017
am Ehrenhain der Braunschweiger Traditionsverbände
am 19. November 2017



Volkstrauertag, kein Tag wie die anderen Jahrestage. Ein Tag zum  Besinnen,
ein Tag der Trauer. Seit vielen Jahrzehnten bietet er den Menschen Gelegen-
heit, über kriegerische Auseinandersetzungen und das unsinnige Töten und
das damit verbundene Leid nachzudenken.

So standen auch am 19. Nov. 2017 wieder die Mitglieder der Braunschweiger Traditionsverbände mit ihren Angehörigen, Freunden und Sympathisanten wie
in den Jahren zuvor an ihren Gedenksteinen, um in Trauer und Ehrfurcht an
die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

Schon frühzeitig hatte sich die Ehrenwache an den Steinen positioniert. Um
09:15 Uhr, die Zahl der Trauergäste war mittlerweile auf ca. 45 Personen
angewachsen, eröffnete der Vorsitzende der Traditionsgemeinschaft Garnison
Braunschweig (TGB), Herr Oberstlt a. D. Schröter, die feierliche Veranstaltung.
B1
B2

B3 B4 B5
In diesem Jahr verlass Frau Harlfinger, Bürgermeisterin der
Stadt Braunschweig, heute im Ruhestand, die Gedenkrede.
Das Totengedenken wurde von Herrn Schild, Stellvertretender
Vorsitzender der TGB, gesprochen.
Demut, Nachdenklichkeit und Trauer ist Ausdruck dieses Bildes.

B6 B7 B8
Unter den Klängen von dem Lied "Ich hat einen Kameraden",
gespielt von Frau Germann, wurden die Kränze feierlich an den
Steinen abgelegt auf denen die Verstorbenen der Verbände
gewürdigt werden.
Leider ist dieser Stein nicht den im Friedensdienst Verstorbenen
des Panzerbataillons 24 gewidmet. Auch gibt es leider keine
Traditionsgemeinschaft Panzerbataillon 24 mehr.
Doch warum legten eine von Herrn Rosenbaum geführte
handvoll BIBS-Anhänger hier einen Kranz nieder und nicht
an den von ihnen gepflanzten Roselies-Gedächtnisbaum im
Inneren des Roselies-Baugebiets? Haben sie dort keine Aufmerksamkeit?


B9 B10 B11
Nach den Feierlichkeiten nutzten viele der Trauergäste die Gelegenheit, in dem Versammlungsraum in der gegenüberliegenden Martin-Chemnitz-Kirche bei einer Tasse Kaffee und Kuchen die
Gedenkveranstaltung ausklingen zu lassen.

B12

25. Nov. 2017                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Armin Lienstädt