Roselies-Quartier, Seite 6
Die Übergabe des "Garten der Erinnerung"


Am 01. September 2018 um 11:00 Uhr, erfolgte im Baugebiet Roselies-Quartier, welches nach Abriss der Roselies-Kaserne auf dem nun entmilitarisierten Gelände errichtet wurde, die Übergabe des  
"Garten der Erinnerung" durch den Braunschweiger Oberbürgermeister Markuth an die Öffentlichkeit.
Das war ein kleiner Festakt der besonderen Art. Und vorweg gesagt, die Planung des Gartens, die unter schlechten Witterungsbedingungen und Zeitdruck gestandene Verwirklichung, und der Ablauf
der mit einer gewissen Feierlichkeit behafteten Veranstaltung, zeugten von einem gut durchdachten Konzept, welche für die Veranstalter, Gäste und Zuschauer, diese zu einem freudigen Erlebnis
werden lies. 

B1 Hier eine Folge von Bildern der Übergabe des
"Gartens der Erinnerung" an die Öffentlichkeit.

Um 10:20 Uhr links der fertiggestellte Erinnerungs-
platz, rechts ein Partyzelt mit Spielsachen für das am Nachmittag geplante Kinderfest für Kinder aus
der Nachbarschaft.
B2

B3 B4 B5
Kurz vor 11:00 Uhr trifft die Delegation aus Belgien ein, die durch den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Herrn Ulrich Markurth, herzlich begrüßt wurde. Ein Saxophonsolo leitete den Festakt ein.

B6 B7 Nachdem der OB an das Rednerpult getreten war, dankte er
allen, die an der Gestaltung und dem Gelingen dieses Ereignisses mitgewirkt haben. Besonders dankte er Frau Anja Hesse, Kulturdezernentin der Stadt Braunschweig, die das Gesamtkonzept
erstellt hatte und Bürgermeisterin, Frau Annegret Ihbe, die in
Roselies unermüdlich für die Verwirklichung der freund-
schaftlichen Beziehungen geworben hat. Danach erfolgte die
öffentliche Begrüßung der belgischen Gäste. Nach seiner Rede,
die von Gästen und Zuhörern mit einem kräftigen Applaus
bedacht wurde, übergab er das Mikrofon an Daniel Tilmant,
Leiter des belgischen regionalen Erinnerungskomittees. Beide
waren sich in ihren Reden einig, dass die Ereignisse von
1914 sich nicht wiederholen dürfen. Dazu beitragen soll auch
die jetzt beschlossene Freundschaft zwischen der Gemeinde Aiseau-Presles und der Stadt Braunschweig.

B8 B9 B10
                       Dann wurde das Band durchschnitten. Danach ging es zur noch verhüllten Gedenktafel. Im rechten Bild die enthüllte Tafel. Im Bild Frau Ihbe, Herr Markurth und die belgische Delegation.                                

B11
B12
Kleine Geschenke erhalten (oder festigen) die Freundschaft. Beide Bürger-
meister erhalten einen Präsentkorb mit belgischen Spezialitäten. Die Aussage
auf der Tafel, dass deutsche Soldaten mehrere Zivilisten töteten, ist schwammig.
Auf der rechten Seite des Kriegsdenkmals in Ortsmitte steht eindeutig, dass
3 Personen getötet wurden. Nur die Erschießung des Pfarrers ist durch Zeugen
belegt. Nicht jedoch, wie die beiden anderen Zivilisten ums Leben kamen.

Klicken Sie auf die linke Tafel, um diese zu vergrößern.
B13

B14 B15 B16
Am Nachmittag dann das auf der obigen Stelltafel angekündigte Kinderfest für Kinder aus der Nachbarschaft. Jetzt ist der "Garten der Erinnerung" Spielwiese. Und wie man sieht, ist er heute von
Jung und Alt rege angenommen worden. Im bunten Zelt konnten die Kinder auf die dort eingestellten Musikinstrumente im wahrsten Sinne so richtig auf die Pauke hauen, unter den gelb bedachten
Partyzelten saßen die Anwohner und besprachen das heutige Geschehen. Und mit dabei Frau Dr. Boldt-Stülzebach (mit roter Bluse), die den Ablauf der Veranstaltung und das frohe Fest für
Jung und Alt gestaltet hat.

Auch Herr Noske von der BZ hat sich über die Veranstaltung ausgelassen und seine These von den von deutschen Soldaten begangenen Kriegsverbrechen wiederholt, die nach Ansicht des
Braunschweiger Forschungsteams, den Tod von 3 Zivilisten zu verantworten haben, wobei die Todesumstände der 2 Zivilisten nicht eindeutig geklärt sind. Bei der Gedenkfeier in Belgien
am 18.08.2018 war auf den vielen Schautafeln jedoch kein Hinweis dazu zu finden.

07.09.2018                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Armin Lienstädt

Pfeil
                                                                                                    Seite:   1   2   3   4   5   6






/>