Der Umbau, Seite 10



In der 6. Bildfolge ist die zerstörte Vorderseite des Ge- bäudes (2) der Stabs-/VersKp des PzBtl 24 zu sehen.
Die Rückseite blieb noch einige Tage stehen. Am 01.07. griffen die Abbrechmaschinen wieder an. Widerstand zwecklos. Am 02.07.2010 lagen nur noch
die Trümmer da. Auch die Sporthalle (10) ist nun schon eingeebnet, das Wirtschaftsgebäude (13-16) in vielen Teilen entkernt. Doch abgerissen wird es nicht, da
daraus ein Hotel-/Gastronomiebetrieb entstehen soll.
Neu ist, dass auch der Block 2./3.Kp (3) und der
Block der PzJgKp (4) abgerissen werden sollen.
Dort haben die Arbeiten schon begonnen.

B1
B2
"Palast der Winde"? Nein, es ist nur die Rückseite
des Blocks der Stabs-/VersKp.
Noch ist das Untergeschoss des Gebäudes zu
erkennen, dahinter das Stabsgebäude der PzBataillone  
23 u 24.

B3
B4
B5
Und das sind die traurigen Reste. Auf dieser hellbraunen Fläche stand die Sporthalle. Das Kantinengebäude, rechts die Mannschaftskantine.

B6
B7
B8
Die Ostseite der Mannschaftskantine. Der Eingang zur Mannschaftskantine u. zum Speisesaal. Die Westansicht des Wirtschaftsgebäudes.

B9
B10
B11
Der Eingang zum Unteroffizierheim. Auch dieser Block wird in den nächsten Tagen weichen. Ein Blick von Süden über den ehemaligen T-Bereich.

20.07.2010                                                                                                                                       Ende Seite 10                                                                                                      Armin Lienstädt
Seite:   1   2   3   4   5   6   7   8   9   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24

Pfeil