Der Umbau, Seite 2

Und so könnte die Roselies-Kaserne nach dem Umbau  aussehen!

Nach Aufgabe der militärischen Nutzung der Roselies-Kaserne wurde das ca. 19,5 ha große Kasernengelände im Jahr 2007 an eine Investorengruppe veräußert. Diese, sie ist
zugleich die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Roselies-Kaserne GmbH, beabsichtigt das zwischen Rautheim und der Lindenbergsiedlung gelegene Gelände in ein Wohn- und
Gewerbegebiet umzugestalten, wobei das Gewerbe auf das umgebene Wohngebiet abgestimmt ist.. Auch sind Flächen zur sozialen und kulturellen Nutzung vorgesehen.
Rechts sehen Sie ein Nutzungsbeispiel zum Bebauungsplan der Stadt
Braunschweig aus dem Jahr 2008, welches nicht in allen Einzelheiten den
aktuellen Planungsstand darstellt.

Auf dem Plan ist gut erkennbar im linken Teil das Mischgebiet und im
rechten Teil das Neubaugebiet, in dem ca. 125 Einfamilien- und Doppel-
häuser entstehen. Die Gesamtstruktur des jetzigen Kasernenareals wird
jedoch weitgehend erhalten bleiben.

Für den individuellen Fahrverkehr sind Anschlußmöglichkeiten über
öffentliche Straßen an die Braunschweiger Straße und an die Rautheimer
Straße vorgesehen. Öffentliche Straßen mit Fußwegen und Fuß- und Rad-
wege vernetzen das Gebiet und über den Möncheweg mit der Lindenberg-
siedlung wie auch mit der im Süden angrenzenden Feldmark. Anschluss
an das Öffentliche Personennahverkehrs-Netz besteht wie zzt. über die
vorhandenen Buslinien.

Nach Abschluss aller Baumaßnahmen werden ca. 13 % des Areals aus
Grünflächen bestehen. Für die Lieferung von Heizenergie ist ein mit Bio-
gas betriebenes Blockheizkraftwerk geplant. Für die Nahversorgung
stehen Einkaufsmöglichkeiten in Rautheim, der Südstadt und Masche-
rode zur Verfügung.

Sobald die letzten Planungen in den kommenden Wochen abgeschlossen
sind, wird mit den Erschließungsarbeiten begonnen.

Und wie wird das neue Baugebiet heißen? Darüber gibt auch ein Exposee
der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Roselies- Kaserne GmbH keine
Auskunft. Warten wir ab.

                                                                                           
B1
29.09.2009                                                                                                     Ende Seite 2                                                                   Armin Lienstädt

Seite  1   3   4   5   6   7   8   9  10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23  24  


Pfeil