Der Umbau, Seite 6


Zwischen der 2. und der 3. Bildfolge von dem Umbau der Roselies-Kaserne,
liegen ca. 40 Tage. Und wieder hat sich in unserer alten Kaserne viel verändert.
Dort, wo Abbruchmaschinen und Bagger schon alles eingeebnet haben, wird
die Orientierung immer schwieriger. Deshalb habe ich zur besseren Zuordnung
Zahlen (in Klammern) gesetzt, wie sie in in der Bildergalerie der Roselies-
Kaserne, Seite 2, in der Draufsicht zu sehen sind. 

Nicht mehr vorhanden sind u. a. das BW-Schwimmbad. Das Heizkraftwerk steht
nur noch teilweise. Der Block 1./24 und 4./24 werden zzt. entkernt bzw.werden
ihnen alle Teile entnommen, die nicht dem allg. Bauschutt zugeordnet werden
können. Der Abriss wird in den nächsten Tagen erfolgen.

Aber wie ein Phönix aus der Asche oder auch "Auferstanden aus Ruinen", ist am
01.März 2010 die Kinderkrippe Marienkäfer e. V. im ehemaligen Fahrschulge-
bäude eröffnet worden. Auch hat im gleichen Gebäude die Bildergalerie Jäschke
eine Werkstatt eingerichtet.                                                                    
        B1
  (19) Hier stand das Werkstattgbäude des PzBtl 23 und auch anderer Einheiten


B1-1
B2
(19) Blick über das abgerissene Werkstattgeb. zur Werkhalle des PzBtl 24   (2)  Im Hintergrund das Gebäude der 1./24. Alle Holzfenster sind schon entfernt.

B3
B4
           (24)  Hier stand das BW-Schwimmbad           (23) Das teilweise abgerissene Heizkraftwerk

B5
B6
(24) Die letzten Reste des Schwimmbades werden ausgebaggert                       (2) Das Gebäude 1./24 vom Haupteingangstor gesehen

B7
B8
          (2) Das gleiche Gebäude in südostwärtiger Richtung gesehen           (2) Und hier in nordostwärtger Richtung gesehen

B9
B10
(5) Hier lagen über viele Jahre die Soldaten der 4./24, aber auch andere Einheiten                (10) Die Sporthalle steht noch. Aber was wird mit ihr geschehen?

B11
B12
          (9) Nur noch Schuttberge von der Kfz- und Lagerhalle     (G) Dort, wo der mittlere Schuttberg liegt, war die Halle des Kleinschießplatzes

B113
B14
(G) Nichts ist mehr von dem Zielfeld des KlSchießplatzes zu erkennen                       (6) Von der Kfz- und Waschhalle nur noch ein kleiner Mauerrest

B14-1
B15
(21) Am 20.02.10 ist die geplante Kinderkrippe "Marienkäfer" noch eine Baustelle.
Doch ist die zukünftige Leiterin, Frau Monika Wrobel-Dargatz (links), sehr
optimistisch, dass der Eröffnungstermin eingehalten werden kann.
            
(21) Und so stellt sich die Kinderkrippe Marienkäfer am 12.04.10 dar. Ein großer
lichter Raum mit angeschlossenen kleineren Neberäumen und einem niedlichen
Toilettenraum für die Kleinen. Schon sind 10 "Marienkäfer" zu betreuen, aber das
"Soll" von 30 soll im August erreicht werden. Auf dem Bild sind die Betreuerinnen
(von links) zu sehen: Frau Steffi Konrad, Frau Monika Wrobel-Dargatz (Leiterin) 
und Frau Jennifer Carganico. 

14.04.2010                                                                                                        Ende Seite 6                                                                                                          Armin Lienstädt
Seite:   1   2   3   4   5   7   8    9   10   11   12    13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23  24 
Pfeil