Der Umbau, Seite 17



Es hat sich viel verändert in den letzten 4 Monaten
auf dem Areal der ehem. Roselies-Kaserne. Kam
die Bautätigkeit wegen der Frostperiode im Januar
und Februar fast zum Erliegen, waren im März schon wieder die Bauhandwerker beim Errichten der
Häuser zu sehen. Im vorderen Teil der Roselies-
Kaserne (Rautheimer Straße/Möncheweg) werden zzt. viele Versorgungsleitungen gelegt und Straßen
gebaut. Danach wird auch dieser Teil bebaut werden. Auch haben etliche Hauptstraßen schon ihren end-
gültigen Namen. Das Kammergebäude hat einen
neuen Eigentümer gefunden und wird jetzt zu Eigentumswohnungen umgebaut.


B1, Winterschlaf
B2, Kammergeb.
Winterschlaf. Die Maschinen ruhen, die Bautätigkeit
ist eingestellt. Blickrichtung von PzTor in Richtung Möncheweg
Blick über den ehem. Exerzierplatz zum Kammerge-
bäude. Im linken Teil des Bildes das Stabsgebäude.

B3, Kueche
B4, Blickv. BstfHaus
B5, KaGeb Aussbau
Dort, wo die vereiste Wasserfläche erkennbar ist,
stand einst vom Wirtschaftsgebäude der Küchentrakt.
Der Weg zum UffzHeim und OffzKasino führte um die
3 Bäume nach links. Standort: Exerzierplatz.
Zwischen den 4 Baumgruppen im Mittelgrund standen
einst die Betriebstoff-Lagerhaüser, dahinter befand
sich der Kleinschießplatz der Kasernenanlage.
Die ersten Gauben in dem Dach des Kammergebäudes
sind teilweise errichtet. Der ehemalige Exerzierplatz ist
nur noch ein Trümmerfeld.

B6, Strasse gegen Sueden
B7, Haus hinter BstfLager
B8, Strasse gegen Norden
Die Hauptstraße des Baugebietes längst des Mönche-
weges in Richtung Süden. Zur rechten Seite stand
einst das Unterkunftgebäude der 2. und 3. Kp
des PzBtl 24.
Diese Neubauten haben ihren Standort auf dem
Brachgelände außerhalb des eigentlichen Kasernen-
geländes. Da hinter standen die Betriebstoff-Lager-
häuser.
Die Hauptstraße in Richtung Stabsgebäude gesehen.
Links stand das Unterkunftsgebäude der 2. und 3. Kompanie.

B9, Wache B10, Freude B11, HptStrasse
Die neue Einfahrt wird errichtet. Der Kasernenzaun
ist abgetragen. Im Vordergrund ein Bauzaun. Die Rautheimer Straße wird in diesem Bereich neu
gestaltet.
Die Soldaten, die hinter diesen vergitterten Fenstern
Wachdienst verrichten oder Arrest absitzen mussten,
waren in der Regel nicht erfreut darüber. Aber nun
wird alles besser!
Die Ausfahrt aus dem neuen Baugebiet leicht ge-
schwenkt in Richtung Rautheim.

B12, MatGrp innen B13, Maurer B14, Erkerbau
Ein Blick in das Innere des Kammergebäudes. Hier
waren u.a. die MatGruppen der PzBataillone untergebracht. Dieser Bereich gehörte vor 35 Jahren
zu meinem Arbeitsgebiet. Die Tür im Hintergrund
ließ ich durchbrechen und zog mir dadurch den Zorn
der BezVerwaltung und auch des BtlKdr`s zu. 
Diese Handwerker versprachen mir, die Türöffnung
zu erhalten. So habe ich vor vielen Jahren voraus-
schauend etwas für die Umgestaltung des Kammer-
gebäudes getan.
Im westlichen Teil des Kammergebäudes werden die
letzten Gauben gefertigt.

06.05. 2011                                                                                                                        Ende Seite 17                                                                                             Armin Lienstädt
Seite:  1   2   3    5   6   7     9   10   11   12   13   14   15   16   18   19   20   21   22   23  24     

Pfeil