Der Umbau, Seite 15


Nun ist auch sie weg, die alte Laterne vor dem großen
Tor. Schade, vielleicht hätte man sie als Gestaltungs- element in die neue Einfahrt in das Wohngebiet mit einbringen können. In gleicher oder änlicher Art mit zeitgemäßen Leuchten.
   Im ersten Teil der Anlage ist eine Orientierung noch
einfach, im weiteren und hinteren Teil kaum noch
möglich. Nur ein paar Bäume dienen als Bezugspunkte. Und wo man konnte, hat man sie stehen lassen und
heute lockern sie als grüne Inseln das Baugebiet auf.
   Aber die Umwandlung in ein Wohngebiet schreitet
zügig voran. Viele der Rohbauten sind gerichtet und
stehen schon kurz  vor der Dacheindeckung. Mit dem Einzug der Bewohner ist bei guter Wetterlage noch
in diesem Jahr zu rechnen.
B1, KasTor B2, Stabs-Geb.
Der Eingang zur ehem. Kaserne. Nun steht sie nicht mehr vor dem großen Tor, die alte Laterne. Auf der rechten
Seite  das Stabsgebäude (1), welches aus dieser Sicht einen ein- maligen Anblick bietet.

B3, Ex-Platz
B4, Wasserbecken B5, Bodenplatte
Dieses war ein mal der Exerzierplatz der Roselies-
Kaserne. Blickrichtung von UnterkBlock 2. u.3./Kp
PzBtl 24 (3) zur ehem. InstHalle 24 (12).
Hier entsteht ein Wasserrückhaltebecken längst der
Straße nach Rauthein, gelegen zwischen dem  ehem. Heizwerk (23) und dem ehem. Schwimmbad (24).
Die ersten Baugründungen haben begonnen.Vom alten
Kleinschießplatz aus in Richtung "Feldwebelhäuser"
gesehen.

B6, Rohbau B7, Besitzerin
B8, Richtkrone
Und schon entstehen überall weitere Rohbauten auf dem
Gelände des ehem. T-Bereiches und des Sportplatzes.
Am Vormittag des Richttages steht stolz die Bauherrin
vor ihrem neuen Eigenheim.
Um ca. 17:00 des gleichen Tages rollt der letzte Hand-
werker nach dem Anbringen des Richtkranzes das
Stromkabel ein.

B9, Nagelschlag B10, Richttrunk B11, Luftb. RoKas
Obwohl ein gelbes Bändchen den Nagel markierte,
war es nicht einfach für ungeübte Hände, diesen einzuschlagen. Aber auch hier hat ein Lächeln
Wunder erwirkt.
Die Arbeit ist vollendet. Richtkrone drauf, alle
6-Zöller eingeschlagen. Und nach der Rede des Zimmermannes einen Trunk für eine gute Zukunft für
Haus und Bewohner.
Am 11. Sept. 2010 brachte die Brauns. Zeitung diese
Luftaufnahme. Die im Hintergrund der Roselies-
Kaserne zu erkennenden Unterkunftsgebäude sind
aber jetzt nicht mehr vorhanden.

19.10.2010                                                                                                                                       Ende Seite 15                                                                                                 Armin Lienstädt
Seite:  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13    14   16   17   18   19   20   21   22   23   24   

Pfeil